Grillthermometer Ratgeber 2019 – Empfehlungen im Vergleich

Der Sommer kommt und mit ihm die Grillabende. Für viele Grillmeister ist diese Tradition mehr als nur ein Zusammentreffen mit Freunden und Verwandten – es ist ein Lebensgefühl. Solche Veranstaltungen stehen für Entspannung, Gelassenheit und natürlich …gutes Essen!

Bei einem perfekten Grillabend darf ein modernes Grillthermometer nicht mehr fehlen! Wir möchten an dieser Stelle deutlich machen, dass wir die hier vorgestellten Grillthermometer nicht selbst einem Grillthermometer-Test unterzogen haben – alle Informationen basieren auf Herstellerdaten oder Käuferrezensionen.

Funk Grillthermometer Empfehlungen 2019

iDevices iGrill Double probe
iDevices iGrill Double probe
Weber 6741 Style
Weber 6741 Style
TFA Dostmann Küchen-Chef 14.1504
TFA Dostmann Küchen-Chef

Alle Produktberichte anzeigen

Digitale Grillthermometer Empfehlungen 2019

Weber 6492
Weber 6492
ThermoPro TP10
ThermoPro TP10
MeasuPro DCT350
MeasuPro DCT350

Alle Produktberichte anzeigen

Grill- und Bratenthermometer Vergleich

Ein leckeres Stück Fleisch hat in unserem Kulturkreis einen hohen Stellenwert. Immer häufiger gesellt sich edleres Grillgut wie beispielsweise Lammrücken, Rindersteaks oder Pulled Pork zu den Bratwürstchen. Um diese Gerichte schmackhaft und stressfrei zuzubereiten, ist eine permanente Kontrolle der Gar- und Kerntemperatur von entscheidender Relevanz. Damit Sie nicht permanent in Ihren Grill oder Ofen kriechen und die für den Grillprozess erforderliche Temperaturen entweichen lassen müssen, hat der Grillgott Ihnen das Grill- und Bratenthermometer zur Unterstützung geschickt. Diese Küchenhilfen sind der beste Freund eines jeden Fleischliebhabers. Sie erleichtern dem Grillmeister die Arbeit, versorgen ihn kontinuierlich mit Angaben zur aktuellen Kerntemperatur und garantieren ein optimal gegartes Fleischgericht ohne großen Arbeitsaufwand.

grillthermometer-vergleich

Aufgrund der mannigfaltigen Vorzüge des Grill- und Bratenthermometers nimmt die Nachfrage nach diesen charmanten Küchenjungs immer weiter zu. Der Markt hat darauf reagiert, und konfrontiert Fleisch- und Fischliebhaber mit einer geradezu unüberblickbaren Palette an Grillthermometern. Die Wahl des richtigen Exemplars gestaltet sich gelegentlich komplizierter als dessen Anwendung. Damit Sie schneller in den Genuss eines guten Steaks oder Bratens kommen, empfiehlt sich vor dem Kauf ein Blick auf unsere Homepage. Bei uns finden Sie ein Vergleichs-Portal für Grillthermometer aller Art. Wenn Sie Informationen rund ums Thema Grillthermometer benötigen, bei uns werden Sie fündig. Um Ihnen die Kaufentscheidung zu erleichtern, habe ich die modernsten Modelle marktführender Hersteller anhand signifikanter Kriterien wie beispielsweise Qualität, Ausstattung, Bedienbarkeit und Anwendung auf Basis von Herstellerdaten und Kundenbewertungen von Käufern, die selbst einen Grillthermometer-Test gemacht haben für Sie verglichen und die Ergebnisse öffentlich einsehbar publiziert.

Was ist ein Grill- und Bratenthermometer?

Ihre Nachbarin hat schon wieder einen Braten in der Röhre und ihr Mann beschäftigt sich seit Neuestem unaufhörlich mit seinem edlen Rost. Ihre Nachbarn leiden unter akuter Fleisch(es)lust. Schuld daran ist ein Grill- und Bratenthermometer. Aber was genau ist das?

Wer gerne, viel und geschmackvoll Fleisch- oder Fischgerichte im Ofen, auf dem Grill oder dem Smoker zubereiten möchte, der kann aus dem Einsatz eines Grillthermometers viele Vorteile ziehen. Die Tage der verbrannten Braten, halbrohen Steaks und Zitterpartien vor Grill oder Ofen sind gezählt. Jeder, der schon einmal ein Sonntagsessen oder eine Grillparty ausgerichtet hat, kennt das Problem. Die Frage nach Sieg oder Niederlage eines Grillprozesses ist von zwei Faktoren abhängig – der Gartemperatur (Temperatur im Ofen oder auf dem Grill) und der Kerntemperatur (Temperatur im Fleischkern). Die korrekte Bestimmung dieser Werte ist von entscheidender Relevanz für den Grillerfolg. Das stellte Fleischfans bisher vor große Herausforderungen. Da verschlossene Grills und Öfen die Zubereitung optimieren, ist die Ermittlung von Gargrad und Kerntemperatur nicht immer einfach. Ein Unglück ist schnell passiert und das Grillgut ist ruiniert. Hier kommt das Grill- und Bratenthermometer ins Spiel. Die primäre Aufgabe dieser Gesellen ist es, die Kerntemperatur von Braten, Steak oder Fisch zu messen und an den Fleischfreund zu übermitteln. Der Fleischfan kann jetzt auch ohne Röntgenblick erkennen, in welchem Garzustand sich sein Gericht befindet. Der Grillabend ist gerettet. Sie müssen nicht permanent in den Grill oder Ofen kriechen um sich über den Zustand Ihres Fleisches zu vergewissern. Dank der Grillthermometer können Sie sich entspannt und stressfrei anderen Aufgaben oder Ihren Gästen widmen. Grill- und Bratenthermometer garantieren Ihnen ein perfekt gegartes Gericht bei wenig Aufwand.

Zwar verfügen die meisten Grills über ein integriertes Thermometer. Diese leisten allerdings lediglich unpräzise Informationen über die Gartemperatur. Die Kerntemperatur kann auf diese Art und Weise nicht bestimmt werden. Grillthermometer sind dagegen kleine Alleskönner. Je nach Modell und Zusatzfunktionen können Sie zwischen den Garzuständen der verschiedensten Fleisch- und Fischsorten wählen, oder unter Verwendung eines zweiten Temperaturfühlers die Temperatur in Grill oder Ofen kontrollieren.

Wie funktioniert ein Grill- und Bratenthermometer

Grill- und Bratenthermometer haben längst den Radius von Restaurants verlassen und sich in den Haushalten von Amateurbrutzlern etabliert. Das bloße Augenmaß führt selten zu einem schmackhaften Hackbraten – das Grillthermometer schon. Sie sind bequem, handlich und verleihen jedem Gericht den perfekten Gargrad. Mit Hilfe dieser Gerätschaften bleibt Ihnen auch das Innenleben Ihres Fleischstückes nicht länger verborgen. Aber wie funktioniert ein Grill- und Bratenthermometer.

Jeder kann kochen. Durch das Aufkommen von Grillthermometern ist die punktgenaue Zubereitung von Speisen kein Hexenwerk mehr. Schlechte Nachrichten für alle Kochmuffel. Die Zeiten der Ausreden sind vorbei. Die Anwendung eines Grillthermometers ist einfach und selbsterklärend. Selbst Laien gelingt es, diese Apparatschaften ohne Gebrauchsanweisung anzuwenden. Damit die Kerntemperatur im Fleischinnern erfasst werden kann, verfügt jedes Grillthermometer über einen längeren, spitzen Dorn, der als Sonde fungiert. Dieser Dorn (auch „Nadel“ genannt) besitzt einen Mess- oder Temperaturfühler am vorderen, und eine Temperaturanzeige am hinteren Ende. Je nach Variante befindet sich an Ihrem Grillthermometer entweder eine analoge, oder eine digitale Temperaturanzeige. Stecken Sie nun den Dorn mit dem Temperaturfühler voran bis zur Mitte ins Fleisch. Es empfiehlt sich, hierfür eine dicke Stelle ohne Knochen zu wählen. Der Temperaturfühler misst die Kerntemperatur und übermittelt die Daten an die Temperaturanzeige, wo Sie sie problemlos einsehen können.

bratenthermometer

Je moderner das Gerät, desto fortschrittlicher die Anwendungs- und Funktionsweisen. Während hitzebeständige analoge Grillthermometer die gesamte Zeit in Ofen oder Grill verbleiben, ist bei den digitalen Varianten die Sonde durch Kabel oder Funkübertragung an ein außenliegendes Anzeigengerät gekoppelt. Die Messmethode ist identisch, differenziert sich aber in der Datenvermittlung. Die Werte sind präziser, die Funktionsmöglichkeiten umfangreicher und der Hobbykoch verfügt über ein höheres Maß an Flexibilität. Zeitgenössische Erfindungen auf dem Gebiet erlauben selbst eine Kontrolle der Kerntemperatur auf dem Smartphone.

Welche Varianten gibt es?

Grill- und Bratenthermometer erfreuen sich bei den Freunden der guten Küche ausgesprochener Beliebtheit. Aufgrund der mannigfaltigen Vorzüge dieser Küchenhelfer ist es nicht überraschend, dass der Markt für Grillzubehör über ein großflächiges Sortiment an Grill- und Bratenthermometern mit jeweils unterschiedlichen Funktions- und Anwendungsmöglichkeiten verfügt. Im Wesentlichen differenziert man bei Grill- und Bratenthermometern drei Kategorien.

1. Analoge Grillthermometer

Analoge Grillthermometer sind der Klassiker unter den Fleischthermometern. Sie sind robust, leicht zu handhaben, hitzebeständig und preisgünstig. Diese minimalistische Variante, die im Innern des Ofens oder Grills angewendet wird, verfügt lediglich über einen spitz zulaufenden Dorn und eine runde Temperaturanzeige. Allerdings steht der überholte Typus immer häufiger im Mittelpunkt der Kritik. Anwender haben herausgefunden, dass die Temperaturangaben unpräzise und die Temperaturanzeige schwer einsehbar ist. Das Haupteinsatzgebiet der analogen Grillthermometer liegt in der Ermittlung der Gartemperatur sowie in der Zubereitungen von Fleisch am Drehspieß begründet.

2. Digitale Grillthermometer

Digitale Grillthermometer sind die Nachfolger der analogen Variante. Neben dem bereits bekannten Dorn, ist diese Unterart mit einem hitzebeständigen Kabel und einem LCD-Display mit digitaler Temperaturanzeige ausgestattet. Darüber hinaus besticht die Weiterentwicklung auf dem Sektor durch eine prägnantere Temperaturanzeige in Sekundenschnelle sowie diverse Features und Anwendungsmöglichkeiten, die sich von Modell zu Modell unterscheiden. Insbesondere die Timer-Funktion, die Einstelloptionen sowie die neugewonnene Flexibilität beim Grillen und Braten lassen einen lieber ein paar Euro mehr investieren. Mit einem digitalen Grillthermometer erleben Sie optimal gegarte Gerichte ohne viel Aufwand.

3. Funk-Grillthermometer

Das neumodischste, bequemste, effektivste und begehrteste Mitglied der Grillthermometerfamilie ist das Funk-Grillthermometer. Kontrastiv zum digitalen Grillthermometer werden die Temperaturangaben hier nicht durch ein Kabel, sondern per Funkverbindung vom Sensor an einen Empfänger übermittelt. Hier liegt die große Stärke der Untergruppe begründet. Die angegebene Reichweite des Empfängers erlaubt Ihnen ein hohes Maß an Freiraum. Anstatt dauerhaft vor Grill oder Ofen zu kauern, können Sie sich während des Grillprozesses entspannen, andere Aufgaben erledigen oder sich Ihren Gästen widmen. Solange Sie sich im Radius der Funkübertragung befinden, können Sie problemlos alle für Sie relevanten Werte eingeben und kontrollieren. Eine Alarm-Funktion teilt Ihnen punktgenau mit, wann Ihr Gericht die optimale Kerntemperatur erreicht hat. Grillen war noch nie so einfach und effizient.

Was ist beim Kauf eines Grill-Bratenthermometers zu beachten?

Haben wir Ihnen den Mund wässerig gemacht? Wollen Sie sich ein Grill- und Bratenthermometer anschaffen? Gute Wahl. Ihrem Fleischgenuss steht jetzt nur noch die Kaufentscheidung im Wege. Um Fehlinvestitionen zu unterbinden, ist eine akribische Auseinandersetzung mit Thematik, Hersteller und Modell von entscheidender Relevanz. Investieren Sie lieber zu viel Zeit in die Planung als zu wenig. Der Erwerb eines ungeeigneten Grillthermometers kann zu vermeidbaren Ärgernissen führen. Der Kauf eines Grillthermometers ist an diverse signifikante Kriterien gekoppelt.

grillen-hitze

Die Aspekte der qualitativen Verarbeitung und Hitzebeständigkeit haben für Sie bei der Auswahl im Fokus zu stehen. Achten Sie insbesondere auf hochwertige Materialien, die einfach zu reinigen sind. Vermeiden Sie Sonderangebote und Billigwaren. Das schont den Geldbeutel und die Nerven.

Hinsichtlich der individuellen Faktoren ist es ratsam, sich vor dem Kauf mit vereinzelten Fragestellungen auseinanderzusetzen. Hier ein paar Anregungen: „Welchen Bautyp will ich verwenden?“, „Was will ich investieren?“, „Welche Temperaturen sollte es aushalten können?“, „Über wie viele Messfühler sollte es verfügen?“ und „Welche Zusatzfunktionen möchte ich nutzen?“. Hier hat sich das Anfertigen einer Checkliste über die persönlichen Ansprüche und Bedürfnisse an das Gerät sowie ein Blick in die Produktberichte als hervorragende Orientierungshilfe bei der Kaufentscheidung erwiesen. Erst wenn Sie sich genau über Ihre Vorlieben und Präferenzen im Klaren sind, haben Sie den perfekten Begleiter für Ihre nächste Grillparty gefunden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Schlemmen.

Grillthermometer im Video

https://www.youtube-nocookie.com/watch?v=zAljpxUH9Yc